Veranstaltungsreihe FreiRaum

Mit dieser Veranstaltungreihe greifen wir als FREIE WÄHLER Poppenhausen Themen auf, die von Poppenhausener Bürgerinnen und Bürgern an uns herangetragen wurden. Dazu werden Fachleute eingeladen, die kompakt, neutral und sachlich zu diesen Themen berichten. Nach diesem kurzen Referat freuen wir uns auf die Beiträge der anwesenden Bürgerinnen und Bürger, in denen sie von ihren Erfahrungen berichten, ihre Sichtweise darlegen oder Fragen zu dem Vortragsthema stellen.

Mit diesem Format wollen wir eine freie Diskussionskultur in Poppenhausen fördern und ein möglichst breites Bild der Sichtweise unserer Mitbürger zu diversen Fragestellungen erhalten.

1. FreiRaum-Veranstaltung mit Thema Verkehrsbelastung am 28.9.2020

Rund 40 Besucher lauschten den Worten PHK Engelbert Auth vom Verkehrsdienst im Polizeipräsidium Fulda, der zunächst kurz die Zuständigkeiten rund um die Verkehrsplanung erläuterte. Es folgte eine Fragerunde mit Diskussionen rund um die Verkehrsbrennpunkte in Poppenhausen.

PHK Auth referierte über Voraussetzungen und Möglichkeiten zur Verkehrsproblemtatik

Bisher war man in Poppenhausen häufig der Meinung, dass man als Kommune keine Möglichkeiten zur Verringerung von Verkehrsbelastung und -gefährdung hat. Nun wurde in unserer Verantaltung mit vielen neuen Informationen auch klar, dass man keineswegs machtlos ist, etwas zu verändern. Es wurden Möglichkeiten aufgezeigt, die wir festgehalten haben und weitere Aktivitäten ableiten werden.

Zudem wurden auch unmittelbar konkrete Maßnahmen besprochen und die Umsetzung von Herrn Auth direkt zugesagt:

  • Der große Kreuzung “Steinwand” wurde von mehreren Teilnehmern des Forums als Gefahrenpunkt benannt. Hierzu wurde von Herrn Auth die Verbesserung und Erneuerung der Fahrbahnmarkierungen in Aussicht gestellt. Wir freuen uns, dass diese Maßnahme dann im unmittelbaren Anschluss an die Veranstaltung bereits umgesetzt wurde.
  • Ein weiterer Teilnehmer der Veranstaltung berichtete, dasss ebenfalls an der Kreuzung “Steinwand” aus Poppenhausen kommend die Sicht zum kreuzenden Verkehr aus Richtung Grabenhöfchen durch Buschwerk stark eingeschränkt war. Auch dieser Sache nahm sich Herrn Auth unmittelbar an und wenige Tage nach der Veranstaltung ist dieses Buschwerk bereits entfernt worden.
  • Breit diskutiert wurde die starke Verkehrsbelastung, unter anderem in der Georgstraße. Auch hierzu hatte Herr Auth einen konkreten Vorschlag als nächsten Schritt. Er sagte zu, dass ein im Landkreis Fulda nur zweimal vorhandenes Spezialgerät zur Erfassung der Verkehrsbelastung im genannten kritischen Bereich eingesetzt wird um die Sachlage zu erfassen. Auch diese Zusage wurde zwischenzeitlich umgesetzt und die Auswertung wird erwartet.
  • Auch mehrere Anwohner der innerörtlichen Straße Wallweg berichteten von starker Belastung durch den Straßenverkehr und häufige Missachtung der bestehenden Geschwindigkeitsbeschränkung. Hierzu hat die Gemeinde Poppenhausen nun folgenden Bericht veröffentlicht: Poppenhausener Nachrichten 6.11.2020

Die Rückmeldungen zur Veranstaltung waren sehr positiv und enthielten viele weitere Tipps und Hinweise.

Insbesondere Danken wir Herrn PHK Auth vom Verkehrsdienst im Polizeipräsidium Fulda für die sehr unterhaltsamen und anschaulichen Ausführungen sowie die konkrete Unterstütung bei den diversen Anliegen der Bürger.

Wir planen, sobald es die Situation wieder zulässt, weitere Veranstaltungen in diesem Format. Sollten Sie Themenvorschläge oder weitere Anliegen haben, erreichen Sie uns immer gerne: Kontakt.